Zum Inhalt springen
"Abfälle aus der Biotonne und Grünschnitt im Landkreis Ludwigslust-Parchim umweltschonend und wirtschaftlich sinnvoll verwerten" lautete der Antrag von einem Antrag der Fraktionen CDU & FREiER HORiZONT/FREIE WÄHLER.

Im Grunde ging es darum, eine Bioabfallverwertungsanlage in unserem Landkreis zu errichten, um die Abfälle aus der Biotonne und auch den Grünschnitt möglichst effizient für die Strom- oder Gasproduktion zu nutzen.

Auch wir haben nach unserem Besuch des Wertstoffhofes in Zarrentin eine solche Anlage in unserem Landkreis bzw. in der näheren Umgebung gefordert, um bei den momentanen Kraftstoffkosten auch hohe Transportkosten zu vermeiden.

Warum wir den Antrag dennoch abgelehnt haben, hat Rolf Christiansen in seinem Redebeitrag deutlich gemacht: "Die Forderungen in Ihrem Antrag wurden bereits mit dem Beschluss des Verwaltungsrates vom 30.08.2022 erfüllt. Ihr Antrag ist insofern obsolet."

Über die Vergabe soll der Verwaltungsrat dann im Januar 2023 entscheiden. Zum 01.01.2024 soll die Anlage dann bereits an den Start gehen.

Vorherige Meldung: HuI-Antrag wurde abgeschmettert

Alle Meldungen